Unser ITK-Glossar

Begriffe aus der IT- und Telekommunikations-Branche erklärt!

Die grenzenlose,weltweite Kommunikation macht es erforderlich, dass jeder von uns die Begriffe der ITK-Technik, der Administratoren und der User nachlesen kann. Das Glossar von Telefonbau Schneider COMMUNICATIONS ist hierzu die optimale Know How Quelle.

Ihre Verbesserungs- und Erweiterungs-Ideen nehmen wir gern entgegen - mit Ihrer Initiative bleibt dieses Glossar stets aktuell. Bitte informieren Sie uns über Ihre Vorschläge unter Neue Glossar Begriffe - herzlichen Dank für Ihr Untestützung. 

Das ITK-Glossar von A-Z

0-9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W XY Z 

Zählimpuls

Definition für: Zähltakt, engl. counting pulse, Abkürzung ZIP
Signal zur Steuerung teilnehmerseitiger Gebührenerfassungseinrichtungen am analogen Anschluss des öffentlichen Telefonnetzes.


Zentralrechner

Synonym für: Server, Host
Der Zentralrechner ist ein zentraler Computer im Netzwerk, der den anderen Netzwerkteilnehmern seine Dienste und Ressourcen anbietet.


Zugriffskontrolle

Definition: Auch als Zugangskontrolle, engl. Access Control (AC)
Im Bereich der Kommunikationssicherheit die Kontrolle der Nutzung eines Systems oder einer Anwendung, basierend auf einer Authentikation von Benutzern und Rechtevergabe. Im Sinne des Datenschutzrechts in der Informationstechnologie (IT) ist Zugriffskontrolle ein Vorgang, bei dem zu gewährleisten ist, dass die zur Benutzung von IT-Systemen Berechtigten ausschließlich auf die ihrer Zugriffsberechtigung unterliegenden Ressourcen zugreifen können. Zugriffskontrollmaßnahmen sind Maßnahmen, die verhindern, dass Unberechtigte auf IT-Ressourcen zugreifen können.


ZVSt

Abkürzung für: Zentrale Vermittlungsstelle
Zentraler Vermittlungsknoten im analogen öffentlichen Telefonnetz. Im inzwischen digitalisierten Telefonnetz/ISDN der Deutschen Telekom werden die entsprechenden Aufgaben von der DIVF (Digitale Vermittlungsstelle für den Fernverkehr) übernommen.