Mitel Communications Director MCD mit 3300 ICP CXi und MXe-Appliances

Sie können Ihre Kommunikations-Lösungen im Laufe der Zeit und im eigenen Tempo aktualisieren, ohne Unterbrechung und zum Ersatz bestehender Infrastrukturen

Mitel 3300 Communications Director (MCD)

Mit der MCD-Plattform stellt Telefonbau Schneider COMMUNICATIONS die für die Kommunikationslösung erforderlichen Services zur Verfügung. Die Software läuft auf Plattformen, basierend auf einem VXWorks-Betriebssystem, bzw. einer Emulation von VXWorks in Mitel Standard Linux (MSL). Die unterstützten Plattformen umfassen die Mitel 3300 ICP CX(i)- und Mxe-Appliances, Industrie Standard Server (ISS) von Dell, HP, IBM und Sun und die VMware Architektur. Die MCD-Lösung hat keine dedizierte Vorgabe an die zu verwendende Hardware, da die MCD-Software sowohl auf der proprietären 3300 ICP Aplliance Plattform, als auch auf handelsüblichen Industrie Standard Servern (ISS) von Dell, HP, IBM oder Sun installiert werden kann. Des weiteren ist die MCD-Software auch für die VMware Plattform zertifiziert und bietet interessante Alternativen für eine Virtualisierung der IP-Telefonie. Der Mitel Communications Director kann in allen virtuellen LAN oder WAN Infrastrukturen eingesetzt werden. Mit der Plattform können entsprechend den Anforderungen unserer Kunden verschiedene Architekturen umgesetzt werden. Auf der einen Seite ein verteiltes Modell, bei dem jeder Standort eine eigene voll funktionsfähige MCD-Lösung in einem Cluster erhält oder ein gehostetes Modell, bei dem die zentralen MCD-Server in einem Data Center betrieben und an den Standorten entsprechende MCD-Gateways eingesetzt werden. Innerhalb dieser beiden Cluster-Architekturen können die verschiedenen Redundanzmechanismen zur gegenseitigen Abstützung der MCD-Komponenten realisiert werden.

Durch die integrierten Leistungsmerkmale der MCD-Plattform, bietet die Lösung ohne weitere Komponenten eine hohe Integration der Mobilität und der Standard Anforderungen an Unified Messaging. Mit Mitel Dynamic Extension kann mit einfachen Mitteln für jeden Benutzer ein One-Number-Service für die interne und externe Kommunikation umgesetzt werden. Dabei arbeitet Dynamic Extension mit jedem Endgerät (Tischtelefon, Mobiltelefon, abgesetzte Telefonanlagen, normales Telefon zu Hause) und erweitert die Leistungsmerkmale der Bürokommunikation zu jedem Ort in jedem Netzwerk. Dies steigert die Verfügbarkeit der Mitarbeiter und reduziert die Kosten.

Die MCD-Plattform kann weiterhin nahtlos durch Systeme wie Auto Attendant, Automatic Call Distribution (ACD) und Wi-Fi sowie IP-DECT drahtlos Gateways erweitert werden. Kombiniert mit über 500 Telefon-Leistungsmerkmalen, wie z.B. Hot Desking und Audio Konferenz werden Benutzer Zufriedenheit gesteigert und existierende Prozesse verbessert. In verteilten Umgebungen kommuniziert eine MCD-Lösung sowohl über IP als auch über das klassische PSTN-Netzwerk um ein virtuelles System zu gewährleisten. Zusätzlich unterstützt der Mitel Communications Director die Netzwerk Standards wie SIP, QSIG und DPNSS, welche eine Verbindung zu ‚Third-Party‘-Telefonanlagen und Applikationen gewährleisten.
die Telefonanlage als Mittelpunkt aller Netze, Endgeräte und Applikationen

Die MCD-Hardware-Architektur unterstützt sowohl einen geschalteten IP-Kern als auch einen herkömmlichen leitungsvermittelten TDM-Bus im Rahmen der 3300 ICP Appliances. Dies gewährleistet die Flexibilität, dass sowohl eine komplette IP-Implementierung (Telefone, Leitungen und Anwendungen) als auch eine TDM-Implementierung (Digital-Telefone und Leitungen, analoge Telefone und Leitungen) oder eine Kombination aus beidem auf einer gemeinsamen Plattform unterstützt werden kann.

3300 ICP Appliance
Die Controller der 3300 ICP sind untereinander vernetzbar mit bis zu 999 Geräten. Eine Vielzahl von Controllern sorgen für eine skalierbare und untereinander redundante Lösung, die eine wesentlich höhere Verfügbarkeit hat als ein einzelner Controller.

CX-Controller
Der 3300 ICP CX Controller verfügt über folgende Funktionalitäten und Eigenschaften in der maximalen Ausbaustufe:
• bis zu 150 User, davon bis zu 150 User, IP vernetzbar, bis zu zwei E1-Ports
• bis zu 8 S0-Ports, bis zu 64 E2T-Channels (IP<=>TDM-Converter)
• 64 echo cancellers, 1 x 10/100M-E-WAN-Port, 1 x 10M/100M/1G-E-LAN-Port
• 50 ACD-Agents, 8 FIMs, 4 CIMs, Max. SIP-Trunks 2.000, 16 gleichzeitige Voice Mail Sitzungen

CXi-Controller
Der 3300 ICP CXi Controller verfügt über die gleichen Funktionalitäten und Eigenschaften wie der CX-Controller. Darüber hinaus verfügt der CXi über einen 16-Port-Layer-2-Switch (mit Power over Ethernet [802.3 af]). Dies bietet für Kleinst-Installationen die notwendige aktive Komponente für Verbindung der IP-Telefone inklusive Spannungsversorgung.

MXe-Controller
Der 3300 ICP MXe-Controller eignet sich auch unvernetzt für größere Einzelstandorte und verfügt über folgende Funktionalitäten und Eigenschaften in der maximalen Ausbaustufe:
• bis zu 1.500 User, davon bis zu 1.000 SIP-User
• IP vernetzbar, bis zu 6 E1-Ports, bis zu 12 S0-Ports, bis zu 4 NSU, bis zu 4 ASU
• bis zu 192 E2T-Channels (IP<=>TDM-Converter), 192 echo cancellers
• 1 x 10/100M-E-WAN-Port, 2 x 10M/100M/1G-E-LAN-Port, 350 ACD-Agents
• 8 FIMs, 4 CIMs, Max. SIP-Trunks 2.000, 30 gleichzeitige Voice Mail Sitzungen

Der MXe-Controller kann durch seine internen Redundanzoptionen wie dem RAID-System und der doppelten Spannungsversorgung als Stand-Alone-Gerät hochverfügbar konfiguriert werden.
Garantie: Mitel gibt für die MCD 3300 Telefon-Systeme standardmäßig eine 2-Jahres-Garantie ab dem Herstellungsdatum.

Unser Beratungsteam steht Ihnen zur Planung von Kommunikations-Lösungen mit Mitel-Produkten für kleine und mittlere Unternehmen zur Verfügung unter der Rufnummer 0211/25006 66
und unter der E-Mail
beratung@telefonbau-schneider.de