Bandbreitenmanagement - Konvergenz der Sprache in Datennetze

IP Netzwerkkonzepte für den Mittelstand - Priorisierung der Dienste Sprache, Daten, Video

Als ITK-Anbieter und Kommunikationsdienstleister ist die Beratung und Realisierung einheitlicher Netzwerke für Sprache, Daten, Video unser Kerngeschäft - dazu gehören IP Netzwerkkonzepte für den Mittelstand - Priorisierung der Dienste.
Wir sorgen mit unseren Konvergenz-Netzwerklösungen für die Sicherung der Sprachqualität im Hinblick auf Sprachverständlichkeit, Sprachgüte, Verzerrungen, Unterdrückungen und Sprachverzögerungen. Dabei geht es uns vorrangig um Netze für mittlere und kleine Firmennetze - für die großen Carrier-Netze ist die Konvergenzthemathik weitgehend gelöst.

Für neue Netzwerke und die Erweiterung vorhandener Datennetze sind generelle Konzeptgrundsätze einzuhalten:

  • Ausreichende, optimierte Sprach-Netzbandbreite
    Quality of Service (QoS) und Quality of Experience (QoE) sind kaum hilfreich bei zu geringer Sprach-Übertragungskapazität im Netz.
  • Proprietäre Lösungen zum Bandbreitenmanagement nur als Übergang akzeptieren
    Infolge fehlender Standards legen die Netzwerkkomponenten-Hersteller eigene Managementregeln zugrunde (z.B. Microsoft-OCS basiert auf dem QoE-Ansatz, der verhindert, dass bei gering verfügbarer Netzbandbreite Engpässe bei der Sprachübertragungen auftreten. Netz-Erweiterungen sind jedoch nur mit Microsoft-lizensierten Produkten möglich.
  • Die richtige Priorisierung des Sprachdienstes im Datennetz hat Vorrang
    Unnötiges "Zuviel" an Sprachkapazitätsreserven hat unmittelbaren Einfluss auf die laufenden Betriebskosten und deren kalkulatorische Fakten wie Rol oder TCO.
  • In Netzwerklösungen muss die Elastizität konstruktiv berücksichtigt sein
    Bei Sättigung der Übertragungswege muss mit geeigneten Queueing-Verfahren in den verwendeten Routern und Switchen dagegen gesteuert werden.
  • Quality of Service - DiffServ-Lösungen sind kostengünstig, einfach konfigurierbar und skalierbar
    Sie sind die Grundlage für das umfassendes Bandbreitenmanagement im LAN + WAN und sind dem aus der Telekommunikation bekannten IntServ-Verfahren vorzuziehen.

Für die Verfügbarkeit und die Qualität des Dienstes Sprache im Datennetz sind Messungen und Monitoring währen des laufenden Betriebs unerlässlich. Die Datenblätter und die Beschreibung der Netzwerkkomponenten weisen immer wieder Unterschiede auf, die zu berücksichtigen sind.

Zur Überwachung der Service Level Agreements (SLA) in Netzen bietet der Herstellermarkt auch einen Lösungs-Umfang für mittlere und kleine Unternehmensnetze und darauf aufbauende Dienstleistungen an. Diese professionellen Dienstleistungen bietet das Systemhaus Schneider an.

Eine moderne Telefonanlage ist Switch-Plattform für integrierte Netzwerke